28. April bis 21. Juli 2024

"Verspielte Maschinen" - kinetische, klangvolle Installationen - Sascha Alexa Müller, Basel

Ausstellung im Erdgeschoss, sowie in der gotischen Hauskapelle

 

Sascha Alexa Müllers Kunstschaffen ist vielseitig, Maschinen- und Klanginstallationen, aber auch Beteiligungen an Musikprojekten gehören dazu. Sascha Müller lebt und arbeitet in Basel. Eine Ausbildung in Mechanik, Kenntnisse in Elektronik und Programmierung, sowie die Mitarbeit an der Umsetzung von Kunstprojekten, animierten Sascha Alexa Müller sich selber künstlerisch zu betätigen. Sascha Alexa Müller sagt über die Objekte: “Ich kreiere Maschinen, die auf den Menschen reagieren. Mich interessiert dabei die Begegnung von Mensch und Maschine. Es sind Objekte, die ein Eigenleben entwickeln und einen eigenen Charakter haben. Sie sind für mich eine Art Schausteller*innen, denen ich auch immer wieder gerne zuschaue, wenn andere mit ihnen kommunizieren.” Seit 2004 nimmt Sascha Alexa Müller an nationalen und internationalen Ausstellungen teil.
Die Präsentation im Luftmuseum umfasst Kunstobjekte, welche von der Schweizerin in akribischer Präzisionsarbeit und einem langen Prozess entwickelt wurden. Die Meisterwerke der Mechanik, Elektronik und Programmierung verwandeln die historischen Räumlichkeiten des Luftmuseums in eine phantasievolle und poetisch anmutende Kulisse. Mittels audiovisueller Reize laden die Kunstmaschinen Besucher nicht nur zum ausgiebigen Betrachten und Zuhören ein, sondern animieren diese auch zum Mitmachen. Auf die so entstehenden humorvollen Interaktionen darf sich gefreut werden.
Neben der Konstruktion interaktiver Skulpturen und Installationswelten beschäftigt sich die Kunstschaffende thematisch auch mit dem sozialen Umgang der Geschlechteridentität. Herausfordernden Kunstwerke, bei welchen sich Sascha Alexa Müller in der Formgebung auch an Piktogrammen orientiert, regen auf kreative Weise zu einer zeitkritischen Auseinandersetzung an. 
Fotos: M. Rebmann

"Verspielte Maschinen" - kinetische, klangvolle Installationen


Auf 'Play' wird externer Medieninhalt geladen, und die Datenschutzrichtlinie von YouTube gilt

FacebookYoutube
Top