ab sofort bis 24. Januar 2021

"Luft? - Sehr witzig!" - eine umfassende Cartoonschau

Das Luftmuseum widmet sich erstmals in einer umfassende Luft-Cartoonschau einer gänzlich neue Betrachtung des Themas LUFT. Es wird in jeder Hinsicht ein atemberaubendes Ereignis. Europaweit begaben sich Cartoonist*innen und Zeichner*innen von Rang und Namen sich auf die Suche in ihre Archiven und klemmten sich an die Schreibtische, um ganz frische oder ältere Zeichnungen über Ein- und Ausatmen, Auf- und Abblasen, Windbeutel und Pustekuchen, Fürze, Luftschiffe und Luftkurorte, Luftkissenboote und Luftmatratzen, Laubbläser vs. Staubsauger, Vakuum und Ventilatoren, laue Lüftchen, Luftdruck, Luftfülle und Luftlöcher, Luftangriff und Luftschutzbunker, Luftikus und Lufthoheit, Luftaufnahmen und viel mehr beizutragen. Ein Trimm-Dich-Pfad von Peter Engel und Florian Toperngpong ergänzt die weitreichende Schau.

Eine Schau, die momentan im Luftmuseum nicht besucht werden kann (umständehalber wegen Viren und dergleichen). So wurde die Schau in einem weltweit einzigartigen und pandemieresistenten Kompendium der Ewigkeit zugänglich gemacht! Rudi Hurzlmeier umschreibt es so: „Beim Druckvorgang wurde die heiße Luft zwischen den Buchdeckeln unter Hochdruck herausgepresst und der restliche Inhalt sterilisiert. Hygienischer gehts nicht. Auf Mund- und Nasenschutz kann beim Schmökern also bedenkenlos verzichtet werden!“
Eine besondere Kooperation ist das Luftmuseum mit der Lokalzeitung Amberger Zeitung eingegangen. Für jeden Tag des Lockdowns im November wurde ein Cartoon aus der Ausstellung in die Zeitung verlegt. In einer Zeit, in der es schwierig wurde zu lachen, sollte der Humor nicht verloren gehen - schließlich ist Humor sehr wohl systemrelevant. Rund 30 Zeichnungen sind bereits in der Lokalpresse abgedruckt worden. Alle 200 Cartoons in der Ausstellung gibt es nun im Sammelwerk, dem Bildband „Luft? - Sehr witzig!“.
Das Buch erscheint im Büro Wilhelm Verlag und ist über den Verlag bestellbar oder im Luftmuseum nach Vereinbarung abholbar.

Unter allen teilnehmenden Künstler*innen wird ein Preis vergeben: die „Goldene Nase“! Die Besucher*innen entscheiden, wer sich die Goldene Nase verdient.
Wir danken Rudi Hurzlmeier für die Unterstützung der Ausstellung!

Wir zeigen Arbeiten von
Renate Alf - BOB Christian Born - Karlheinz Brecheis - BURKH Burkhard Fritsche - Peter Butschkow - Steffen Butz - Eggs Gildo - Rainer Ehrt - Peter Engel - Flix - Peter Gaymann - Greser Lenz - Katharina Greve - Markus Grolik - Steffen Gumpert - Hauck&Bauer - Anton Heurung - Michael Holtschulte - Rudi Hurzlmeier - Petra Kaster - Matthias Kiefel - MOCK Volker Kischkel - Tom Körner TOUCHÉ - Uwe Krumbiegel - Jürgen Kummer - Mario Lars - Dirk Meissner - Til Mette - Eva Muggenthaler - Oliver Ottitsch - André Poloczek - Rattelschneck - Erich Rauschenbach - MIRK Michael Rickelt - George Riemann - Peter Ruge - Reiner Schwalme - Florian Toperngpong - Adam Trepczynski - Ruedi Widmer - Freimut Woessner

Fotos: Marcus Rebmann

(c) Rudi Hurzlmeier

(c) Karlheinz Brecheis, 2017

(c) Burkhard Fritsche

(c) Hauck&Bauer

(c) Peter Buschkow 2020

(c) Steffen Gumpert

(c) Petra Kaster

FacebookYoutube
Top