3. November 2019 bis 19. Januar 2020

"DSCHINN" - Marion Mack (Amberg)

Sonderausstellung in der gotischen Hauskapelle

Die Amberger Künstlerin Marion Mack beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit der Transparenz und Optik des Glases. Oft verwendet sie eine Linse um ein kleines Objekt hervorzuheben oder Details und Strukturen sichtbar zu machen. Auch die Reaktion des heißen Glases in Verbindung mit Metall, Salz, Keramit und Oxiden fasziniert sie. Die Glasgravur bezieht sie in ihren Arbeiten oft mit ein, indem sie die gravierten Strukturen vom Glasobjekt oder einer Linse vergrößern lässt.

Marion Mack (geb. 1968) war als Glasgraveurin und Glasgestalterin bei Rosenthal und in Zwiesel tätig, bevor Sie die Akademie der Bildenden Künste in München mit Diplom abschloss. Nach 10 Jahren als freischaffende Künstlerin in den USA zog sie nach Amberg, wo sie seitdem als Künstlerin und Kunstvermittlerin tätig ist.

 

Fotos: Diana Baumgartner

FacebookYoutube
Top