29. Januar bis 24. April 2022

"Cosmic Kiss" - Bruno Wank, München/Görisried

Bruno Wank nimmt in "Cosmic Kiss" den Planeten Erde als Ausgangspunkt und zeigt Arbeiten verschiedener Medien, die sich mit der Thematik des Fliegens im weitesten Sinne auseinandersetzen. Das reicht von Feuerwerksraketen und Ballonen, aber auch Lichtarbeiten und Raum, Licht, Zeit und Energie. Die 2,19 Meter große Bronzeskulptur des Kairos ist nur eines der Highlights der Ausstellung. Der Bildhauer zeigt Skulpturen und Installationen, die sich mit dem Raum zwischen Erde und Himmel beschäftigen. Titel und Ausstellung nehmen Bezug auf die gleichnamige, derzeit stattfindende Weltraummission „Cosmic Kiss“, mit der der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer gerade im All ist.
Wank (geboren 1961) lebt und arbeitet in München und Görisried im Allgäu. Als Bildhauer und ehemaliger Leiter der Studierendenwerkstatt für Bronzeguss an der AdBK München steht das Material Bronze im Mittelpunkt seiner künstlerischen Arbeit. Neben dem klassischen Bronzeguss nutzt er aber auch die Möglichkeiten modernster Techniken wie z.B. 3D Druck. Seine Arbeiten sind raumbezogen und konzeptuell. 2010 gründete er in einer ehemaligen Käse-Fabrik die Konzept-, Installations- und Ausstellungshalle "Verpackerei".
Fotos: Marcus Rebmann
https://www.verpackerei.com/

FacebookYoutube
Top