19 January 2007 to 24 March 2007

"Schneemänner, -frauen, -tiere"

Eine Fotodokumentation mit 150 ausgewählten Exemplaren

ERÖFFNUNG: Sa. 20.01.2007, 19 Uhr

Ein Schneemann ist eine Figur aus Schnee, die schemenhaft einen Menschen darstellt. Normalerweise besteht ein Schneemann aus drei verschieden grossen aufeinandergestapelten Schneebällen. Als Gesicht werden meist Kieselsteine als Augen, eine Karotte als Nase und mehrere kleine Kieselsteine als Mund benutzt. Häufig bekommt so ein Schneemann außerdem einen Topf als Hut auf den Kopf.

Kleinere Schneebälle werden an den Seiten angebracht, um die Arme darzustellen und eventuell einen Besen zu halten.


Im Zuge der Klimaveränderung, -erwärmung ist es angebracht die aussterbende/-tauende Spezies der Schneemänner, -frauen, -tiere zu dokumentieren, bzw. den in unseren Breiten immer rarer werdenden Schnee für entsprechende Winterwesen zu nutzen.

Zudem stellt der "Schneemann" die einzige "Großskulptur" dar die in unseren Breiten fast Jeder in seinem Leben schon einmal gestaltet hat.

Wir starteten vor 2 Jahren einen Aufruf, Abbildungen von neuen und älteren Schneemännern einzusenden und haben mittlerweile einen umfassende Sammlung an Motiven (aus dem Amberger raum, z.T. aber aus ganz Bayern).

Sofern es technisch klappt werden wir einen richtigen Schneemann in einer Eisvitrine in der Ausstellung zeigen und natürlich auch einen aufgeblasenen.

FacebookYoutube
Top