30 November 2017 19:00 Uhr

Vortrag "Was sucht die Kunst im Garten?“ Prof. Dr. Udo Weilacher

Technische Universität München, Fakultät für Architektur
Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und industrielle Landschaft (LAI)

BEGINN: 19 Uhr, EINTRITT FREI - Interessierte sind herzlich willkommen.

Mit freundlicher Unterstützung:
Schnitzer&

www.tano.de - Treffpunkt Architektur Niederbayern und Oberpfalz der Bayerischen Architektenkammer
VOIT Betontechnische Spezialfabrik, Amberg

Als es noch das höchste Ziel der Kunst war, die Natur zu imitieren, überragte die Gartenkunst - Vorgängerin der heutigen Landschaftsarchitektur - alle anderen Kunstgattungen. Während die Landschaftsmalerei lediglich zweidimensionale Landschaftsillusionen schuf, arbeiteten Gartenkünstler mit Originalmaterialien im realen Raum und schufen faszinierende Gesamtkunstwerke aus Architektur, Natur und Landschaft. Bis heute gelten Gärten und Parks als wichtige Experimentierfelder unserer Gesellschaft, die auch von Künstlerinnen und Künstlern immer wieder gerne genutzt werden, um Neues zu entdecken. Doch was suchen Künstler im Garten eigentlich? Taugt die Kunst noch als Inspirationsquelle für Landschafts- und Gartengestaltung, oder muss ein Garten heute vordringlich nützlich sein, wie es die „urbanen Gärtner“ in den Städten fordern? Udo Weilacher, Gärtner, Landschaftsarchitekt und Professor an der TU München, erörtert diese Fragen in seinem Vortrag.

Veranstalter: Das ARCHITEKTURforumAMBERG ist eine Initiative des BDA Niederbayern-Oberpfalz, des Kulturamtes Amberg und des Luftmuseums. Um das Interesse der Öffentlichkeit für Planungs- und Baukultur zu wecken möchte das ARCHITEKTURforumAMBERG durch verschiedene Veranstaltungen informieren und zur Meinungsbildung und Diskussion anregen. Organisation: Roland Wochnick, Architekt BDA und Wilhelm Koch

Bisher waren zu Gast:
Meixner-Schlüter-Wendt Architekten/Frankfurt/M
Kengo Kuma/Tokio
Nick Crosbi, Inflate/Antwerpen
Vehovar & Jauslin/Zürich
Johannes Berschneider/Neumarkt
Peter Haimerl/München
Prof. Andreas Meck/München
Fink Thurnher/Bregenz
Max Bögl/München
team.breathe.austria – Lisa-Maria Enzenhofer/Graz
Unique Assemblage/Frankfurt/M.
Martin Rauch, Schlins (A)
Noichl & Blüml Architekten BDA, Oberstdorf
Prof. Manfred Lux, Architekt BDA/Schlipsheim

Mit freundlicher Unterstützung:
Kulturreferat der Stadt Amberg

FacebookYoutube
Top