01 Dezember 2015 bis 31 Dezember 2016

2006 – 2016 Zehn Jahre LUFTMUSEUM

Das am schönsten Platz Ambergs gelegene LUFTMUSEUM eröffnete am 3. Juni 2006 und bietet seitdem weltweit einzigartige Schauräume rund um das  Thema Luft.

In den vergangenen neun Jahren seines Bestehens hatte das LUFTMUSEUM
- ca. 90.000 Museumsbesucher
- ca. 1000 Führungen von Erwachsenengruppen, Schulklassen, Kindergärten, etc.
- ca. 160 Kindergeburtstage im Luftmuseum
- ca. 80 LUFTSAMSTAGE (Kunstvermittlung im Luftmuseum)
- neun Luftboottreffen
- über 75 Wechselausstellungen (jährlich mindestens acht Sonderausstellungen) im Erdgeschoß
und in der gotischen Hauskapelle
- Vorträge über zeitgenössische Architektur und aktuelles Design
- ein individuelles Live-Musikprogramm
- internationale Aussteller: aus Kanada, Japan, Niederlande, England, Finnland, Slowenien, Österreich, Schweiz, Frankreich
- und natürlich viele Besucher aus der ganzen Welt

Im weltweit einzigartigen LUFTMUSEUM wird Luft sichtbar und hörbar, erlebbar und begreifbar.
Das LUFTMUSEUM ist ganzjährig geöffnet.

Träger des Luftmuseums ist von Beginn an der Luftmuseum e.V., ab 2015 mit nun drei Vorständen - Roland Wochnick, Oskar Lottner und Wilhelm Koch.

Durch viele ehrenamtliche Lufthelfer, Eintrittsgelder, Mitgliedsbeiträge sowie Spenden und Sponsoren finanziert sich dieses kulturelle Leuchtturmprojekt.

Das LUFTMUSEUM ist ausgezeichnet:
- den Museumspreis der Mittelbayerischen Zeitung Regensburg 2009
- den dm-Markt Preis Deutschland 2009 „Sei ein Futurist“ für das museumspädagogische Konzept der Luftlehrerinnen im „Fliegenden Klassenzimmer“
- den Förderpreis der Internationalen Bodenseekonferenz für innovative Kulturvermittlung, St. Gallen 2009
- den SIEMENS Förderpreis der Metropolregion Nürnberg 2013.

Im LUFTMUSEUM gelingt es, Luft auf immer neue Weise und aus immer anderen Sichtweisen auszustellen - ein Konzept, das so weltweit einmalig ist. Mit unserer neu angestellten Volontärin können wir die Museumarbeit weiter professionalisieren und unsere Kommunikation erweitern.

Für das Jubiläumsjahr 2016 bereiten wir eine bisher einmalige kulturgeschichtliche Themenausstellung vor, die sich dem "Schweben" widmet – "Schweben - Zwischen Illusion und Präzision, Transzendenz und Transparenz" – kuratiert vom Kulturwissenschaftler Prof. Volker Fischer, Frankfurt – 04.06 bis 18.09.2016. 2016 findet am 5. Juni das zehnte Luftboottreffen mit großem Luftmuseumsfest statt und am 9. September die vierte große "LUFTNACHT".


FacebookYoutube
Top